Benchmarking für Steuerberater: Vorne ist immer Platz!

"Benchmarking ist die Suche nach Lösungen, die auf den besten Methoden und Verfahren der Industrie, den 'Best Practices', basieren und ein Unternehmen zu Spitzenleistungen führen."
(R. C. Camp, Begründer des Benchmarkings)

Als erfahrener Kanzleiinhaber wissen Sie: Erfolg ist machbar. Wissen Sie auch immer ganz genau wie oder stehen Sie mit unternehmerischen Entscheidungen bisweilen alleine da?
Für die eigene Kanzleientwicklung ist es von entscheidender Bedeutung, objektive Partner mit Branchenerfahrung und Weitblick an der Seite zu haben. Nutzen Sie in diesem Fall unser Wissen und unsere Erfahrung als Benchmarking-Spezialist für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Wir beraten Sie kompetent, individuell und erstklassig.

Benchmark-Analyse für Ihre Steuerkanzlei: Was bedeutet das?

Die Benchmark-Analyse (auch als Stärken-Schwächen-Analyse bekannt) benennt ein Instrument der Wettbewerbsanalyse und des kontinuierlichen Qualitätsmanagements. Der Begriff kommt aus dem Englischen und bezeichnet die Orientierung am "Maßstab", also am Branchenbesten. Die Stärken- und Schwächen-Analyse vergleicht vorhandene Arbeitsmethoden und -praktiken mit jenen anderer Unternehmen. Sie analysiert und identifiziert Optimierungspotential und gibt Handlungsempfehlungen für das weitere Vorgehen.
Die Benchmark-Analyse geht über den einfachen Betriebsvergleich hinaus und beurteilt neben finanzwirtschaftlichen Kennzahlen wie Umsatz- und Kostengrößen auch die Arbeitsprozesse eines Unternehmens.

Vorteile der Stärken-und Schwächen-Analyse

Die Arbeitsprozesse unterschiedlicher Steuerkanzleien laufen in der Regel ähnlich ab und sind demnach gut miteinander vergleichbar. Eine intensive Stärken-Schwächen-Analyse beurteilt Ihre Kanzlei im Vergleich mit anderen Steuerkanzleien ähnlicher Umsatzgröße und bietet Ihnen dadurch aussagekräftige Informationen zur Weiterentwicklung der Strategie:

  • Bestimmung der aktuellen Position im Wettbewerb
  • Vergleich mit anderen, erfolgreichen Berufskollegen
  • externer Blickwinkel auf die eigene Steuerberatungskanzlei
  • Möglichkeit aus erfolgreichen Maßnahmen anderer Kanzleien zu lernen/
  • Erfahrungsaustausch
  • Kennlernen und gegebenenfalls Implementierung neuer Methoden, Strategien und Praktiken

Ein Schwerpunkt des Benchmarking-Systems liegt auf dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Im Rahmen dieser Management-Zirkel erhalten Sie exklusive Einblicke in die Kennzahlen, Arbeitsabläufe und Führungsmethoden Ihrer Kollegen. Dabei wird jederzeit sichergestellt, dass aufgrund regionaler Entfernungen keine Konkurrenzsituationen zwischen den Kanzleien einer Benchmarking-Gruppe entstehen.

Externe Unternehmensanalyse und Best Practice

Die externe Unternehmensanalyse ermöglicht Ihnen die Sicht von außen auf Ihre Steuer-kanzlei. Lernen Sie dabei neue Blickwinkel kennen, profitieren Sie vom Wissen anderer Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und bringen Sie Ihre eigenen Erfahrungen ein. Gemeinsam analysieren wir Best Practice Beispiele und diskutieren über eine mögliche Implementierung in Ihrer Kanzlei.

Voraussetzungen zur optimalen Kanzleientwicklung

„Zum Erfolg gibt es keinen Lift. Man muss die Treppe benutzen.“
Emil Oesch (1894 - 1974), Schweizer Schriftsteller und Verleger

Zum Erklimmen einer Treppe sind Zeit und Ausdauer notwendig - so auch für ein erfolgreiches, persönliches Benchmarking. Die Stärken- und Schwächen-Analyse ist ein kontinuierlicher Prozess, der nur dann erfolgreich sein kann, wenn er zum festen Bestandteil der Unternehmenskultur wird. Sie setzt außerdem Ihre Bereitschaft zum Lernen und zum gegenseitigen Austausch mit Berufskollegen voraus.

Sandra Weigert - Weigert+Fischer

Sandra Weigert

+49 (0) 9181 4853 - 15
E-Mail an Sandra Weigert

Matthias Fieber - Weigert+Fischer

Matthias Fieber

+49 (0) 9181 4853 - 16
E-Mail an Matthias Fieber

Sie möchten nähere Informationen?
Kontaktieren Sie oben genannten Ansprechpartner oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Folgen Sie uns auf Xing!