In 7 Stunden zur Bilanz

Moderator: Frau Petra Kunde, Dipl.-Finanzwirtin (FH), Steuerberaterin
Ort: Weigert + Fischer Unternehmensberatung GmbH
Dresdner Straße 44
92318 Neumarkt i. d. OPf.
Gebühr: EUR 410,00 + ges. USt. pro Teilnehmer
(inklusive Getränke, Mittagsmenü und Pausen-Snacks)
Termin/e:
Donnerstag, 09.11.2017,09:00 – 17:00 Uhrzur Anmeldung

In 7 Stunden zur fertigen Bilanz. Ist das überhaupt möglich?

Mit unseren Benchmarking-Kanzleien sind wir uns einig, dass in der Abschlusserstellung
noch enormes Verbesserungspotenzial steckt. Diesen Nutzen wollen wir für Sie generieren.

Im Rahmen unseres Workshops brechen wir mit einer jahrzehntelangen
Tradition und zeigen Ihnen, wie Sie tatsächlich in „7 Stunden zur fertigen Bilanz“ gelangen.

  • Welche technischen und organisatorischen Voraussetzungen sind notwendig?
  • Warum sollten Sie über das Schaffen entsprechender Voraussetzungen nachdenken?
  • In welchem Umfang sollten die Mandanten in den Prozess mit eingebunden werden?
  • An welchen Stellen bedarf es einer Optimierung der Kommunikation – intern und extern?
  • Welchen Stellenwert haben persönliche Einstellung und Arbeitsweise der Mitarbeiter?
  • Welchen Beitrag können Sie als Chef leisten und welcher Nutzen entspringt für Sie?
  • Welchen Vorteil können Sie dauerhaft gegenüber Ihren Wettbewerbern erzielen?

Nachfolgend erhalten Sie einen Einblick in die Themenbereiche:

Rahmenbedingungen und Abläufe in der Kanzlei

  • Ziele und Nutzen der effektiven Abschlussbearbeitung
  • Voraussetzungen innerhalb der Kanzlei schaffen
  • „Erziehung“ der Mandanten
  • Nutzung automatisierter Schnittstellen zur Datenübernahme
  • Voraussetzungen für eine abschlusssichere Finanzbuchhaltung
  • Standardisierung der Schnittstelle FiBu und Jahresabschluss

Planung und Vorbereitung durch die Mitarbeiter

  • Terminplanung (Abschlussplanung)
  • Anforderung ausstehender Bilanz-Unterlagen
  • Bilanz-Vorbesprechung

Die Erstellung der Bilanz

  • Tag der Erstellung und Chef-Verfügbarkeit
  • Bilanz-Konfektionierung und Freigabe

Neben der schnelleren Bearbeitung der Abschlüsse, bringt die Optimierung des Jahresabschlusses zahlreiche weitere Vorteile mit sich:

  • Die mehrmalige Einarbeitungszeit in einen Jahresabschluss fällt weg. Dadurch können in weniger Zeit mehr Abschlüsse bearbeitet werden und die Ertragslage erhöht sich.
  • Die Zufriedenheit der Mandanten steigt. Sie fühlen sich besser beraten und wissen genau, wann sie mit ihrer Bilanz rechnen können.
  • Die Mitarbeiterzufriedenheit steigt, da sie sich ohne Unterbrechung auf ihre Arbeit konzentrieren und mehr Ertrag in weniger Zeit generieren können.
  • Die Qualität der Buchhaltung steigt durch unterjährige Kontrollen.

In „7 Stunden zur fertigen Bilanz“: Es gibt 1.000 Gründe, warum es nicht geht!
Wir zeigen Ihnen, warum es trotzdem funktioniert. Sind Sie dabei?

Sie haben noch weitere Fragen? Schreiben Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.